18 Apr '13, 3pm

#bitcoin

#bitcoin

Mit dem Versprechen auf ein digitales Vermögen hat eine Tauschbörse im Internet zahlreiche Kunden geködert. Doch plötzlich ist die Seite vom Netz - und die Justiz schaltet sich ein. Die Betroffenen haben wenig Hoffnung, ihr Geld wiederzusehen. Auf Facebook gab es eine Hetzjagd. Von Varinia Bernau und Benjamin Romberg Sie hatten ihm ihr Vertrauen geschenkt - und eine Menge Geld. Und nun, da beides dahin ist, haben sie die Jagd auf ihn eröffnet: Etwa 100 geprellte Kunden von Bitcoin 24, einer digitalen Tauschbörse für digitale Münzen, haben sich auf Facebook bereits zusammengetan. Der Initiator der Gruppe hat dort mutmaßliche Aufenthaltsorte des Gesuchten veröffentlicht, mit dem Aufruf: "Bluthunde, macht Euch auf die Suche!" Beim Landeskriminalamt Berlin liegt bereits eine Anzeige gegen den Betreiber der Plattform vor - wegen Leistungs- und Warenbetrugs. Auch eine deutsche B...

Full article: http://www.sueddeutsche.de/digital/internettauschboerse-b...

Tweets

What's Riskier Than Bitcoins? Bitcoin Companies

wired.com 19 Apr '13, 1pm

Let’s say you believe that the price of gold is going to go through the roof (as opposed to where it has been going lately...

Flex#Strom-Kunden nach #Insolvenz verunsichert:...

iwr.de 15 Apr '13, 6am

Berlin - Der unabhängige Stromanbieter FlexStrom hat Insolvenz angemeldet. Gleiches ist auch bei den Tochtergesellschaften...