30 Mar '15, 7am

China und das digitale Geld: Der Drache giert nach Bitcoin

China und das digitale Geld: Der Drache giert nach Bitcoin

und installiert ihn auf seinem Computer. Persönliche Angaben müssen nicht gemacht werden. Beim ersten Öffnen lädt die Software die gemeinsame Datenbank des Netzwerks herunter – ein Verzeichnis aller Zahlungen im Bitcoin-Netzwerk. Die Datenbank stellt sicher, dass niemand Falschgeld überweisen kann: Sie weist jeden Bitcoin einer Bitcoin-Adresse zu und damit einem Nutzer. Die eigene Bitcoin-Adresse, einen kryptischen Buchstabencode, bekommt der Nutzer automatisch mit dem Installieren der Software. Außerdem speichert die Software eine Datei namens wallet.dat auf dem Computer. Sie enthält kryptografische Schlüssel, mit denen der Nutzer gegenüber dem Bitcoin-Netzwerk ausweist, dass ihm die entsprechende Bitcoin-Adresse gehört.

Full article: http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohs...

Tweets

Der Taxifahrer, das unbekannte Wesen

gestern-nacht-im-taxi.de 30 Mar '15, 6am

Natürlich entbindet uns Taxifahrer das oben gesagte nicht davon, auf der Straße achtsam zu sein und niemanden zu behindern...

Bitcoin im E-Commerce: Das musst du als Shopbet...

t3n.de 29 Mar '15, 12pm

Sind Bitcoin eine Währung? Die Europäische Zentralbank meint: nein – dennoch kann man damit bezahlen. Zum Beispiel bei Exp...